Kreisbereitschaft übt auf Bosses Hof

Am Abend des 20. April 2017 wurde die Freiwillige Feuerwehr Seedorf zu einer Übung auf Bosses Hof alarmiert. Um etwa 19:15 Uhr erreichte das Tragkraftspritzenfahrzeug der Seedorfer Wehr die „brennende“ Scheune und stellte nach kurzer Lageaufklärung die Wasserversorgung her. Ein erster Löschangriff wurde an der Ostseite vorgenommen. Wenig später fuhr der 2. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft Nord vor und begann zunächst mit der Rettung der drei „vermissten Personen“ in der Scheune. Parallel wurde ein Löschangriff auf die Westseite und die Sicherung der nebenstehenden Gebäude vorgenommen.

Die Übung wurde vom stellvertretenden Zugführer Heiko Gonsior ausgearbeitet. Dieser war bis auf kleinere Verbesserungsvorschläge sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Der 2. Zug der Kreisfeuerwehrbereitschaft besteht aus:

  • Einsatzleitwagen der FFW Wriedel
  • Löschgruppenfahrzeug LF 16 der FFW Wriedel
  • Löschgruppenfahrzeug LF 10 der FFW Barum
  • Schlauchwagen SW 2000 der FFW Hanstedt I
  • Tragkraftspritzenfahrzeug der FFW Hohenbünstorf

Hier einige Bilder, die von Timo Ferch (FFW Wriedel) freundlicherweise zur Verfügung gestellt wurden.

Seedorfer veranstalten Butterkuchenfest

Am 01. Mai 2017 lädt die Seedorfer Dorfgemeinschaft e.V. ab 14:00 Uhr zu ihrem traditionellen Butterkuchenfest in den Garten des Dorfgemeinschaftshauses. Neben frisch gebackenem Butterkuchen und Kaffee werden auch herzhafte Speisen wie Spanferkel und Bratwurst  sowie kalte Getränke angeboten.

Seedorfer Osterfeuer 2017

Am Ostersamstag veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Seedorf das alljährliche Osterfeuer in Seedorf. Der Platz am Barumer Weg war trotz des kalten Westwindes gut besucht, denn warme Getränke und Bratwurst lockten und wärmten zugleich.

Hier ein paar Bilder, die Ortsbrandmeister Henning Hartkopf geschossen hat. Vielen Dank dafür!

SDG e.V. – Hier ist der neue Satzungsentwurf!

In der Mitgliederversammlung am 31. März 2017 beabsichtigt die Seedorfer Dorfgemeinschaft e.V., ihre Satzung zu ändern.

Für alle, die nicht die Gelegenheit haben, den ausgelegten Satzungsentwurf am morgigen Freitag im Dorfgemeinschaftshaus anzuschauen, wird dieser über den nachstehenden Link veröffentlicht (pdf-Datei):

Entwurf der Satzung der Seedorfer Dorfgemeinschaft e.V.

Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Seedorf

Am 3. März 2017 fand die 82. Generalversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Seedorf statt. Ortsbrandmeister Henning Hartkopf begrüßte als Gäste die Bürgermeisterin der Stadt Bad Bevensen, Susanne Lühr-Peschke, den stellv. Samtgemeindebürgermeister Martin Feller, den stellv. Gemeindebrandmeister Thomas Pelchen und die Vertreter der Nachbarwehren aus Barum, Jelmstorf und Natendorf.

Nach einem Jahresbericht, in dem der Ortsbrandmeister kurz an die Ausbildungsdienste und Einsätze des vergangenen Jahres erinnerte, wurden folgende Ehrungen vorgenommen:

Martin Bosse, Bernd Meyer und Jörn Zimmermann: Ehrenzeichen für 25 Jahre Feuerwehrdienst

Siegfried Ludwig: Ehrenzeichen für 40 Jahre Feuerwehrdienst

Heinz Meyer: Ehrenzeichen für 60 Jahre Feuerwehrdienst

Der stellvertretende Ortsbrandmeister Jörn Zimmermann wurde zum Hauptlöschmeister befördert. Besonders erfreulich ist ein neues Gesicht in der Seedorfer Feuerwehr: Geertje Kuke wurde als aktives Mitglied in die Feuerwehr aufgenommen!

Nach der Versammlung ist der Abend bei einem gemeinsamem Essen ausgeklungen. Vielen Dank an Firma Stehr die Zubereitung und Lieferung!

Dorfputz am 19. November!

Am Samstag, den 19. November 2016 lädt der Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ zum Dorfputz ein. Los geht es um 9:00 Uhr.

Arbeiten im und um das Dorfgemeinschaftshaus sind vorgesehen und wenn der Schnee das Laub wieder freigegeben hat, dann wird auch dieses beseitigt. Arbeitsgeräte und Werkzeug bitte mitbringen.

Für den anschließenden Imbiss und die Getränke sorgt der Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“.

Feuerwehr Seedorf im Einsatz in Natendorf

Am Mittag des 14. Oktober 2016 rückte die Freiwillige Feuerwehr Seedorf zu einem Einsatz in Natendorf aus. Das Einsatzgeschehen beschreibt der nachstehende Bericht des Feuerwehr-Pressesprechers der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf, von dem auch die Fotos stammen:

Funkenflug bedroht Hofgebäude

Schnelleinsatz der Feuerwehren verhindert Überspringen der Flammen

Natendorf (fpr). Durch ihren raschen Einsatz verhinderten Feuerwehren am heutigen Mittag (14. Oktober) ein Großfeuer in Natendorf. Dort hatte ein Hofbesitzer in der Golster Straße trockenen Strauchschnitt auf seinem Geländer verbrannt. Durch aufkommende Winde war das Feuer außer Kontrolle geraten. Funkenflug setzte bereits einen daneben stehenden Container mit Sperrmüll in Brand. Kurz vor 13 Uhr ging bei der Integrierten Feuerwehr- und Rettungsleitstelle in Uelzen, die die Alarmierungen auslöste, der Notruf ein. Bereits vier Minuten später traf das erste Einsatzfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr vor Ort ein und begann mit der Brandbekämpfung. Damit konnte ein Überspringen der Flammen auf nahe liegende Gebäude unterbunden werden.

Foto © Feuerwehr Ebstorf

Foto © Feuerwehr Ebstorf

Nach und nach erreichten die Wehren aus Natendorf, Hohenbünstorf, Ebstorf, Barum und Seedorf die Einsatzstelle. Somit waren insgesamt mehr als 40 Feuerwehrleute unter der Leitung des Hohenbünstorfer Ortsbrandmeisters Heinrich Wilhelms mit neun Fahrzeugen in die Löscharbeiten eingebunden. Mit einem Schnellangriffsschlauch war der Strauchschnitt innerhalb kurzer Zeit abgelöscht. Für den Container setzte die Feuerwehr Einsatzkräfte unter Atemschutzgeräten und Löschschaum ein. Die Wasserversorgung wurde aus einem rund 300 Meter entfernten Hydrant aufgebaut. Gegen 13:40 Uhr hieß es schließlich „Feuer aus!“. Mit einer speziellen Wärmebildkamera konnte die Brandstelle nach Glutnestern abgesucht werden.

Foto © Feuerwehr Ebstorf

Foto © Feuerwehr Ebstorf

Bis zum Ende der Aufräumungsarbeiten kurz nach 14 Uhr war die Ortsdurchfahrt zwischen Natendorf und Wessenstedt für den Verkehr voll gesperrt. Polizeibeamte der Dienststelle in Ebstorf führten die Ermittlungen durch.

Foto © Feuerwehr Ebstorf

Foto © Feuerwehr Ebstorf

Kartoffelfest 2016

Tja, Leute. Was soll man noch groß schreiben. An diesem Sonntag war schönes Wetter. Nicht zu warm, nicht zu kalt. Und es war Kartoffelfest in Seedorf. Von daher kann man sich denken, dass die Gäste aus ganz Norddeutschland den Weg nach Seedorf gefunden haben, um sich die lokalen Spezialitäten schmecken zu lassen. Angefangen bei Kartoffelpuffern über Bratkartoffeln, Rosmarinkartoffeln (natürlich mit entsprechenden Beilagen), Kartoffelsuppe, Pommes Frites, Kartoffelbrot, Katoffelschnaps, Butterkuchen, Torten und und und. Alles fand reißenden Absatz und die Plätze im und außerhalb des Garten des Dorfgemeinschaftshauses waren gut besucht, so dass die zahlreichen Helferinnen und Helfer mächtig ins Schwitzen kamen. Der neue Kartoffelkönig in Seedorf ist Gerhard Kreutz, der ordentliche Mengen Kartoffelschnaps unter´s Volk brachte. Die musikalische Untermalung kam von den Erbstorfer Harmonikanten und für den Nachwuchs war auf dem Spielplatz eine große Hüpfburg aufgebaut, aber sehen sie selbst:

Kartoffelfest2016_01